Reichspogromnacht

Heute vor 77 Jahren war die Reichsprogromnacht. Am 9. auf den 10. November 1938 brannten die Synagogen. Sie brannten in Deutschland. Sie brannten in Österreich. Sie brannten in der Tschechoslowakei. Der 9. November ist der Tag, an dem organisierte Schlägertrupps jüdische Geschäfte und Gotteshäuser in Brand setzten. Es ist der Tag, an dem tausende Juden misshandelt, verhaftet oder getötet wurden. Diese Nacht war das offizielle Signal zum Beginn der industrialisierten Vernichtung an Millionen Menschen von den Deutschen.

Nächsten Sonntag ist in Friedrichroda der sog. Volkstrauertag. Unterschiedslos wird am Volkstrauertag jenen gedacht, die die offene Barbarei über Europa brachten, sechs Millionen Jüdinnen und Juden sowie politische Gegner_innen ermordeten und jenen, die diesen Terror mit Waffengewalt niederschlugen oder ihm zum Opfer fielen. An diesem Tag veranstalten lokale Nazis in Friedrichroda ein „Heldengedenken“ in dem sie die Geister der deutschen Waffengattungen in ihre Reihen zurückbeschwören wollen. Lasst uns dagegen auf die Straße gehen. Mehr Infos auf: www.volkstrauertag-abschaffen.tk